Multilanguage-Applikationen mit dem BC++ Builder erstellen

  • zu Beginn eine rc-Datei erstellen
  • hier sind alle Strings mit den zugehörigen Bezeichnern aufgeführt, die später im Programm verwendet und vom Translation-Manager des BCB übersetzt werden sollen
  • Beispiel (strings.rc):
#include "strings.rh"

STRINGTABLE
{
   IDS_BEZEICHNER1, "TestText"
   IDS_BEZEICHNER2, "TestText2"
   IDS_BEZEICHNER3, "TestText3"
}
  • anschließend eine rh-Datei erstellen
  • hier werden den Bezeichnern eindeutige Resourcen-IDs zugeordnet, sinnvoll sind dabei Werte ab 1000 aufwärts
  • Beispiel (strings.rh):
#if !defined(__strings_rh)
#define __strings

#define IDS_BEZEICHNER1 1000
#define IDS_BEZEICHNER2 1001
#define IDS_BEZEICHNER3 1002

#endif
  • um die Ressourcen ins Projekt einzufügen, muss der Resource-Header (*.rh) in die entsprechnende *.cpp integriert werden
  • Beispiel:
#include "strings.rh"
  • danach Ressourcen-Datei (strings.rc) unter ‚Projekt->Dem Projekt hinzufügen‘ einfügen
    Menüpunkt „Projekt->Sprachen->Hinzufügen“ wählen, entsprechende Sprachen auswählen (Deutsch muss nicht hinzugefügt werden) und den Dialog zuendeführen
  • die Ressourcen-Strings werden mit der Anweisung LoadStr() aus der eingebundenen Ressourcen-Datei geladen
  • Beipiel:
Label1->Caption = LoadStr(IDS_BEZEICHNER1); //"TestText" wird im Label1 angezeigt

Schreibe einen Kommentar