Oberlausitzer Schälklöße – nach Omas Geheimrezept

Küchenutensilien:

  • Topf für Brühe
  • Holzbrett
  • Nudelholz
  • mittleres Küchenmesser
  • Esslöffel
  • Holzlöffel

Zutaten:

  • etwas Butter
  • Grieß
  • 250g Rindfleisch
  • Marksknochen
  • Gemüse
  • Wasser
  • Salz
  • 300g Mehl
  • 4 Eier
  • 2EL kaltes Wasser

Zubereitung:

  • aus 300g Mehl, 1TL Salz, 4 Eiern, 2EL kaltem Wasser einen Teig kneten
  • Teig in mehrere dünne „Eierkuchen“ von 30cm Durchmesser ausrollen, etwas Mehl zugeben
  • „Eierkuchen“ 1h trocknen lassen
  • Topf mit Rinderbrühe aus Rindfleischstücken, Marksknochen, Gemüse (z.B. Möhren, Kohlrabi), 1L Wasser und Salz aufkochen
  • Butter zerlassen und auf die „Eierkuchen“ streichen
  • Grieß über die bestrichenen „Eierkuchen“ streuen
  • „Eierkuchen“ in 3cm breite Streifen schneiden
  • immer einen Steifen von beiden Rändern her zur Mitte hin zusammenfalten und mit der Butter verkleben
  • die so geklebten Stücken mit einem Messerrücken (!) nochmals zerteilen (so, dass die Teilungsenden verkleben und nicht mehr auseinandergehen) -> Schälklöße entstehen
  • Klöße mit dem Holzlöffel in die heiße, nicht kochende, Brühe geben -> nicht weiterkochen, nur ca. 30min ziehen lassen, sonst gehen die Klöße wieder auf